Profil des Absolventen der Fachschule für Pädagogik im Schulkomplex:

  • Er findet sich in den heutigen Erziehungstrends im In- und Ausland zurecht.
  • Er hat Fachkenntnisse und Fachfertigkeiten, die notwendig für die pädagogische Arbeit mit den Vorschulkindern und jüngeren Schulkindern ist. Er hat Respekt zu den Rechten und Bedürfnissen der Kinder.
  • Er wendet selbständig Fachkenntnisse aus der Pädagogik und Psychologie bei der Lösung konkreter Erziehungs- und Bildungssituationen an.
  • Er fördert und entwickelt die Grundtätigkeiten des Menschen – Spiel, Lernen und Arbeit.
  • Er äußert sich deutlich und kultiviert in der Muttersprache, handelt taktvoll mit anderen Menschen, regt die Kinder zum mündlichen Ausdruck an.
  • Er kennt sich mit der Literatur aus, einschließlich der Kinderliteratur, und nützt sie für verschiedene Altersgruppen aus.
  • Er verständigt sich in einer Fremdsprache.
  • Er verfügt über professionelle und ethische Eigenschaften, die von einem Erziehungsprofi angefordert werden und weiß sie bei der Arbeitstätigkeit anzuwenden (Empathie, Kooperation, Kommunikation, Assertivität, Akzeptierung).
  • Er hat Grundkenntnisse der Anatomie und Physiologie des Menschen.
  • Beim Unfall und plötzlicher Erkrankung leistet er Erste Hilfe.
  • Er kennt Grundsätze der gesunden Ernährung in Hinsicht auf das Alter und den Gesundheitszustand der Kinder. Er hat gute Kenntnisse und Angewohnheiten auf dem Gebiet der Ernährungs- und Umgebungshygiene
  • Er bildet Bedingungen für Kindertätigkeiten und Ruhezeit in Erziehungsinstitutionen, im Familienumfeld sowie in der Ersatzfamilie.
  • Er kann ein Musikinstrument spielen und einstimmige Lieder rhythmisch und melodisch richtig singen.
  • Er hat entwickeltes Improvisations- und Interpretationsvermögen sowie ästhetisches Empfinden und Bewegungsgefühl. Er nützt Musik bei der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen aus.
  • Er besitzt Grundkenntnisse und -fähigkeiten der bildenden Künste und kann sie in der Praxis verwenden.
  • Er verfügt über Teamarbeits-und Kooperationsfähigkeit.
  • Er arbeitet am PC, verarbeitet Informationen mit Hilfe der EDV-Technik.
  • Er erweitert und entfaltet seine Fachkenntnisse unter Berücksichtigung der sich ändernden Praxisbedingungen.